Jugendliche


Die berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen im Fördercentrum starten jeweils Mitte März und Mitte September eines jeden Jahres.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an unserer Maßnahme interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir beantworten Ihre Fragen gerne und können in einem Telefonat die persönliche Situation klären.

Für alle Interessierten bieten wir an jedem 1. Dienstag im Monat einen Besichtigungstermin an, bei dem sowohl das Internat als auch die Ausbildungsbetriebe vorgestellt werden. Für diese Termine ist eine Anmeldung erforderlich.

Wenn nach diesem Termin weiterhin Interesse an einer Teilnahme besteht, sollte spätestens jetzt der Kontakt mit dem Reha Team der zuständigen Agentur für Arbeit gesucht werden. Für eine Finanzierung durch die Agentur für Arbeit ist die Zustimmung des/der Reha Berater/in Voraussetzung.

Die Entscheidung, für 18 Monate in ein Internat zu gehen und sich im Bereich Pferdepflege oder Alltagsbegleitung für einen Beruf zu qualifizieren, will gut überlegt sein. Daher laden wir alle Jugendlichen vor einer endgültigen Entscheidung zu einem dreitägigen Praktikum ein. Die Jugendlichen wohnen in dieser Zeit in unserem Internat und arbeiten drei Tage lang im jeweiligen Ausbildungsbetrieb mit. Aus den Beobachtungen und Gesprächen kann sich das Fördercentrum ein erstes Bild machen und die Chancen für eine erfolgreiche Maßnahmeteilnahme abschätzen. Die Jugendlichen bekommen einen Eindruck vom Internatsleben und ihrem gewünschten Arbeitsfeld.

Wir stellen keine formalen Anforderungen an einen Schulabschluss, Leistungen in bestimmten Schulfächern oder Ähnliches. Einzige formale Voraussetzung ist lediglich die Zustimmung der Agentur für Arbeit.

Da unsere Teilnehmerzahl auf 21 begrenzt ist, empfehlen wir eine frühzeitige Anfrage.